News RSS



Tippen für eine faire Welt

Wenn wir kurz innehalten und uns vorstellen, dass wir von Heute auf Morgen das Zehnfache Gehalt auf unserem Konto haben, dann leuchten jetzt vermutlich so manche Augen. Was absurd klingt, ist eine Vision, die das Projekt tip me antreibt. Und sie ist real.  In Indien verdienen Näherinnen beispielsweise umgerechnet 10 Cent pro Monat. Wenn wir pro Kleidungsstück nur 1 Euro Trinkgeld an die Näherin geben, die unser Produkt angefertigt hat, wird sich ihr Leben elementar verändern. Und das ihrer Familie. Die Wirkung, die das Globale Trinkgeld in die Online-Welt bringt, ist enorm. tip me gibt uns allen die Chance, Teil einer Veränderung hin zu einer gerechteren Welt zu werden.  Trinkgeld ist eine uralte, antike Tradition, die wir heute noch im...

Weiterlesen



START CROWDFUNDING-KAMPAGNE

Liebe Freunde, vor circa einem Jahr sind wir, eine Gruppe junger, ehrenamtlich tätiger Studenten, mit dem Projekt bayti hier gestartet. Wir hatten die Vision, ein friedliches und tolerantes Zeichen in Form von Mode auf die Straße zu bringen. Also haben wir eine Kleidung entwickelt, die westliche Stile mit orientalischen Einflüssen kombiniert und beweist, dass beide Kulturen in Deutschland harmonieren. Wir haben Ilham und Mohammad Ali im Welcome Café kennengelernt und uns blind und mit einer gehörigen Portion Naivität in das Projekt gestürzt und gestartet. Wir haben es bis heute nicht bereut. Wir haben zwei Freunde gewonnen. Und zwei syrischen Geflüchteten eine Perspektive aufgezeigt.  Am Anfang waren wir ein Handvoll Studenten, die ein Zeichen in Form von Mode setzen wollten. Bis...

Weiterlesen



Eine Umarmung, die bleibt!

Das würde ein ganz besonderer Tag. So viel stand fest, schon weit im Voraus. Claudia Roth hatte sich im Rahmen ihrer Wahlkampftour mit Zwischenstopp in Münster angemeldet. Sie kam für eine gute Stunde gemeinsam mit Maria Klein-Schmeink, Bundestagsabgeordnete der Grünen und bekennende bayti hier-Sympathisantin und Hanno Liesner, Vorstandsvorsitzender von Europas größtem inklusiven Tanzensemble, dem Funky e.V., auf ein nettes Stelldichein in unsere Räumlichkeiten. Bei Snacks und Getränken gab es eingangs einen kurzen Rundgang durch unsere Werkstatt und unser Büro und einführenden Smalltalk. Während unseres daran anschließenden Kurzvortrags über unser Projekt bayti hier war die Stimmung freundschaftlich-vertraut, die Nachfragen angenehm-interessiert und das Feedback ehrlich-bereichernd. Solche Besuche machen uns glücklich. Sie sind wertschätzend für das Engagement, das man in das Projekt steckt...

Weiterlesen



Marc - der Neue im Bunde

Montagmorgen, 9:05 Uhr. Ich bin auf dem Weg ins Büro und schon 5 Minuten zu spät. Wie immer. Na gut. Nicht immer, aber häufiger. Pünktlichkeit ist nicht mein allerbestes Ding. Marc, der Neue, der vorm Tor auf mich wartet, erfährt das heute am eigenen Leib. Mit seinem allerersten Eindruck. Der ist schon mal hinüber. Ich weiß das, und ich muss das gerade bügeln. Tim ist auch schon da. Tim ist schon länger im Team und kennt meine Gepflogenheiten. Das setzt mir nicht mehr zu. Kurz darauf: Obligatorischer Händedruck und erster Smalltalk. Marc scheint nicht sauer - eher angenehm umgänglich. Als kenne er mich und meine Arbeitsrituale seit Urzeiten. Tim ist wie immer: höflich, nicht auf den Mund gefallen und doch...

Weiterlesen



Zukunft. Jetzt.

Hilfe, das war ja richtig lame! Klar war im Vorfeld, dass das TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz nicht wahnsinnig spannend werden würde. Dass zukunftsfähige Themen nicht im Vordergrund stehen sollten. Dass wir, die junge Generation, aber anscheinend gar keine Rolle für den Ausgang der Wahl spielen, hat das Format schmerzhaft unter Beweis gestellt. Zwar hat der Brexit das bereits angedeutet, aber die Härte hat gesessen.  Vielleicht bin ich, vielleicht sind wir auch einfach ein bisschen naiv. Bildung, Digitalisierung, Klima und Globalisierung. Dazu wollen wir Lösungen. Das bewegt uns. Unsere Kinder auch. Die Kindeskinder eines Tages sowieso. Aber meine Oma nicht. Meine Mutter vielleicht. Wir leben in einer alternden Gesellschaft. Wir müssen uns frei machen. Wir werden...

Weiterlesen