Tippen für eine faire Welt


Wenn wir kurz innehalten und uns vorstellen, dass wir von Heute auf Morgen das Zehnfache Gehalt auf unserem Konto haben, dann leuchten jetzt vermutlich so manche Augen. Was absurd klingt, ist eine Vision, die das Projekt tip me antreibt. Und sie ist real. 
In Indien verdienen Näherinnen beispielsweise umgerechnet 10 Cent pro Monat. Wenn wir pro Kleidungsstück nur 1 Euro Trinkgeld an die Näherin geben, die unser Produkt angefertigt hat, wird sich ihr Leben elementar verändern. Und das ihrer Familie. Die Wirkung, die das Globale Trinkgeld in die Online-Welt bringt, ist enorm. tip me gibt uns allen die Chance, Teil einer Veränderung hin zu einer gerechteren Welt zu werden. 
Trinkgeld ist eine uralte, antike Tradition, die wir heute noch im täglichen Miteinander erleben. Durch das digitale Zeitalter, neue Technologien und das Fortschreiten der Globalisierung verlieren wir mehr und mehr den Bezug zu den Produkten, die wir im Internet kaufen und den Menschen, die sich dahinter verbergen. tip me gelingt es, diesen Bezug wieder herzustellen & Menschlichkeit, soziale Verantwortung und Fairness wieder in den Vordergrund zu rücken. 
Damit ausschließlich die Menschen von tip me profitieren, die unseren Kaffee gepflückt oder unser T-Shirt produziert haben, schaut das Team sehr sorgfältig, welche Online-Shops ihre Kriterien für eine faire und soziale Wertschöpfungskette erfüllen. Wir sind sehr stolz, denn wir dürfen verkünden, dass wir dazu zählen. Wir freuen uns, wenn wir schon sehr bald tip me in unseren Online-Shop implementiert haben und ihr Ilham und Mohammad für ihre Arbeit "tippen" könnt. Das erfüllt den beiden den ein oder anderen Traum, der über das "gewohnte" Gehalt hinausgeht. 
Wir wünschen unseren Freunden und Partnern vom Projekt tip me alles, alles Gute und glauben fest daran, dass sie die Welt ein Stück weit besser machen. Die Vision ist großartig und die Wirkung einmalig! Viel Erfolg weiterhin!